Konzerte / Aktuelles

Mitteilungen

KMD Prof. Helmut Gleim verstorben

Die Evangelische Hochschule für Kirchenmusik Halle teilt mit, dass ihr langjähriger Rektor Kirchenmusikdirektor Professor Helmut Gleim am Donnerstag, dem 5. November 2020 im Alter von 85 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben ist.
Die Stadt Halle verliert mit ihm eine der profiliertesten Musikerpersönlichkeiten – Helmut Gleim hat fast sein gesamtes Berufsleben in der Saalestadt verbracht. Nach seinem Studium an der Kirchenmusikschule Halle von 1953 bis 1957 und zwei Jahren Tätigkeit als Kantor in Schönebeck kam er 1959 nach Halle zurück, um an der Moritzkirche zu wirken. 1970 wechselte er auf die Kirchenmusikerstelle an der Marktkirche.
Vor allem seine vielen Orgelkonzerte begründen seinen frühen Ruf als herausragenden Künstler. Er gründete bedeutenden Chöre: das „Collegium vocale“ und die „Hallesche Kantorei“, mit deren Aufführungen er jahrzehntelang im chorsinfonischen Bereich gewichtige Akzente im Musikleben der Händelstadt setzte.
Seiner kirchenmusikalischen Ausbildungsstätte war er als Dozent über die lange Zeit von 1960 bis 2005 verbunden. 1978 bis zu seinem Ruhestand 1999 war er Rektor und führte 1993 die einstige Kirchenmusikschule erfolgreich in den Status einer Hochschule.
Helmut Gleim wurde vielfach geehrt, so mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland und dem Händelpreis der Stadt Halle. 1993 wurde ihm der Professorentitel verliehen.
Sein Hauptanliegen war es, den ihm anvertrauten Studierenden der Kirchenmusik die ganze Breite und Tiefe ihres späteren Aufgabenfeldes zu vermitteln.
Die Mitglieder der Hochschule trauern mit den Angehörigen um einen lieben und besonderen Kollegen und Menschen.

Kleine Ulrichstraße 35 | 06108 Halle (Saale) | Telefon 0345 / 2 19 69 0